Zum Online Shop
Startseite / Aktuelles / WAGO erweitert Logistikzentrum in Thüringen
 
Montag, 11. August 2014

WAGO erweitert Logistikzentrum in Thüringen

In Sondershausen investiert Wago mehr als 25 Millionen Euro in seinen Produktions- und Logistikstandort.

Wago wächst weiter und investiert im laufenden Jahr weltweit rund 90 Millionen Euro - so viel wie nie zuvor in der 63-jährigen Firmengeschichte. Davon kommen rund zwei Drittel den beiden deutschen Standorten Sondershausen und Minden zugute. Im Frühjahr hatte der Hersteller gemeldet, dass am Stammsitz in Minden ein neues Kunden- und Schulungszentrum für mehr als 20 Millionen Euro entsteht. Nun ist Sondershausen in Thüringen an der Reihe, wo insgesamt mehr als 25 Millionen Euro investiert werden.

Im Juni wurde in Sondershausen der Grundstein gelegt für den Ausbau des Versandbereichs, für den allein rund neun Millionen Euro ausgegeben werden. Für den global agierenden Hersteller ist Sondershausen das „Tor zur Welt". In dem 1999 errichteten und erstmals 2003 erweiterten Logistikzentrum werden pro Tag rund 3.000 Aufträge für Kunden rund um den Globus bearbeitet. Der erneute Ausbau - auf dem Gelände an der Waldstraße wird das Zentrallager um eine Halle mit 1.650 Quadratmetern Grundfläche erweitert - soll die Kapazität um rund 50 Prozent steigern. Das erweiterte Logistikzentrum soll im Frühjahr 2015 den Betrieb aufnehmen.

Weitere 15,5 Millionen Euro investiert Wago auf dem rund zwölf Hektar großen Werksgelände (entspricht 19 Fußballfeldern) in neue Maschinen und Anlagen. Darüber gibt es Planungen für neue Büros, um in Sondershausen auch im Verwaltungsbereich wachsen zu können. Ein entsprechender Anbau soll ab Herbst dieses Jahres errichtet und nach einjähriger Bauzeit in Betrieb genommen werden. Werksleiter Jörg Hampl: „Mit den hohen Investitionen tragen wir dem kontinuierlichen Wachstum und der Innovationskraft unseres Unternehmens Rechnung. Zugleich geben wir ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland und speziell zum Standort Thüringen ab. Deutschland ist und bleibt ein Kernstück unserer Produktion."

Der Werksleiter und auch Personalleiter Markus Starke lobten die „unkomplizierte und konstruktive Zusammenarbeit mit Stadt und Kreis". Diese erleichtere es, die Weichen für zusätzliches Wachstum zu stellen. Auch die zentrale Lage Sondershausens in Deutschland habe sich als Standortvorteil bewährt.

Fragen? Wir beraten Sie gerne! Tel +49 (0) 7621 58 08 0

EHG mbH
Im Entenbad 23
79541 Lörrach-Hauingen

Öffnungszeiten
Mo - Fr 7.30 - 12.00 Uhr
Mo - Do 13.00 - 16.30 Uhr
Fr 13.00 - 15.30 Uhr

Elektro-Handels-Gesellschaft mbh | www.ehg-mbh.deUST ID DE 142394836info@egh-mbhTel 0049 (0)7621 5808-0 | Fax 0049 (0)7621 5808-20