Zum Online Shop
Startseite / Aktuelles / OBO regelt Verantwortung im Vertrieb Deutschland
 
Samstag, 22. April 2017

OBO regelt Verantwortung im Vertrieb Deutschland

Obo Vertrieb DeutschlandThomas Hillebrand und Dr. Stefan Romberg übernehmen neue Aufgaben in der neuen Vertriebsgesellschaft von OBO.

OBO Bettermann hat nach der Neuorganisation des Vertriebs in Deutschland die damit verbundenen personellen Änderungen bekannt gegeben. Kaufmännischer Leiter der neu gegründeten Tochtergesellschaft OBO Bettermann Vertrieb Deutschland GmbH & Co. KG ist Dr. Stefan Romberg (51). Er ist neu zu OBO gekommen und kennt den Markt aus zwölfjähriger Tätigkeit als Geschäftsführer in gleicher Funktion. Romberg verantwortet auch die Bereiche Finanz- und Rechnungswesen, IT, Einkauf, Disposition und die Struktur der OBO Logistik. Er will „das richtige Produkt in der richtigen Qualität, in der richtigen Menge, zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort haben.“ Kernziel sei der Effektivitätsgewinn, um so nah wie möglich am Kunden zu sein.

Vertriebsleiter Deutschland ist nun Thomas Hillebrand (47), der schon lange im OBO Vertrieb tätig ist. Er ist Nachfolger von Karl-Frank Ulrich (60), der den Bereich Business Development/Channel Partner in der OBO Holding übernommen hat. Hillebrand trägt mit Dr. Romberg die Umsatzverantwortung für den Deutschlandvertrieb. Zu Ulrichs Aufgaben gehören vor allem die praktische Umsetzung von Digitalisierungstrends im Fachvertrieb und Spezial- und Sonderaufträge in direkter Anbindung an die Unternehmensleitung.

Seit dem 1. Januar 2017 gibt es die OBO Bettermann Vertrieb Deutschland GmbH & Co. KG. Sitz der neuen Gesellschaft ist Iserlohn – nach dem Ortswechsel von Menden nach Iserlohn ist dort nun das komplette Vertriebsteam beschäftigt. „Wir bauen die OBO Deutschlandstrategie mit anspruchsvollen Produkten und Lösungen für die Gebäudeinfrastruktur von Kabelführungssystemen und Blitzschutz aus. Im Mittelpunkt steht ein leistungsstarker Service mit großer Kundennähe“, so OBO-Geschäftsführer Andreas Bettermann.

Der OBO Deutschland-Vertrieb stützt sich nun neben Iserlohn (West) auf vier weitere regionale Versorgungszentren in Bad Fallingbostel (Nord), Delitzsch (Ost), Mannheim (Süd-West) und Dasing (Süd). Sie sichern neben hoher Warenverfügbarkeit auch kurze Lieferwege. Das neue Vertriebslager Nord in Bad Fallingbostel ist seit Anfang September 2016 in Betrieb und bietet mit einer Lagerfläche von 7.200 m² die dreifache Kapazität des bisherigen Standorts Hamburg.

Fragen? Wir beraten Sie gerne! Tel +49 (0) 7621 58 08 0

EHG mbH
Im Entenbad 23
79541 Lörrach-Hauingen

Öffnungszeiten
Mo - Fr 7.30 - 12.00 Uhr
Mo - Do 13.00 - 16.30 Uhr
Fr 13.00 - 15.30 Uhr

Elektro-Handels-Gesellschaft mbh | www.ehg-mbh.deUST ID DE 142394836info@egh-mbhTel 0049 (0)7621 5808-0 | Fax 0049 (0)7621 5808-20