Zum Online Shop
Startseite / Aktuelles / Internationale Handwerksmesse in den Juli verschoben
 
Samstag, 19. März 2022

Internationale Handwerksmesse in den Juli verschoben

Die Internationale Handwerksmesse (IHM) wird wegen der Pandemie vom März in den Sommer verschoben. Das neue Kongress- und Eventformat ZUKUNFT HANDWERK, das parallel zur IHM stattfinden sollte, wird auf 2023 verlegt.

Die internationale Handwerksmesse (IHM) sowie ZUKUNFT HANDWERK sollten in München vom 9. bis 13. März 2022 stattfinden. Aber die Entwicklung der Coronapandemie hat auch hier einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nun werden die IHM mit Garten München und „Handwerk & Design“ vom 6. bis 10. Juli 2022 (Mittwoch bis Sonntag) stattfinden. Das neue Kongress- und Eventformat ZUKUNFT HANDWERK, das 2022 erstmals parallel zur IHM stattfinden sollte, wird auf 2023 verlegt.

Politische Veranstaltungen rund um die IHM

Um dem Handwerk auch im Jahr 2022 die passende Bühne zu bieten, werden im Juli auch politische Veranstaltungen stattfinden. Dazu zählen die Eröffnungsveranstaltung, die ZDH- und DHKT-Vollversammlung sowie weitere politische Spitzengespräche.

Dazu ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer: „Dass die IHM erneut nicht an ihrem angestammten Terminplatz im März stattfinden kann, ist sehr bedauerlich. Aber die Entscheidung ist richtig. Ausdrücklich begrüße ich die Verschiebung auf einen Sommertermin in diesem Jahr. Denn unsere Handwerksbetriebe brauchen Messen, um ihre Produkte, Innovationen und Dienstleistungen zu präsentieren und die Kontakte zu nutzen. Als Wirtschafts- und Gesellschaftsbereich ist die IHM und künftig die Zukunft Handwerk für uns zentral. Hier stellen wir unsere Leistungsfähigkeit dar, in Verbindung mit politischen Diskussionsforen wie zum Beispiel dem „Münchener Spitzengespräch der Deutschen Wirtschaft“. Wir gehen nun mit voller Kraft in die Planung dieser Sommer-Veranstaltung, die endlich wieder wichtige Impulse aus dem Handwerk setzt.“

Franz Xaver Peteranderl, Präsident des Bayerischen Handwerkstags (BHT) zu der Entscheidung: „Das Handwerk blickt einem Wiedersehen nach über zwei Jahren pandemiebedingter Pause mit Freude entgegen, denn die Messe ist auch und gerade in diesen schwierigen Zeiten von großer Bedeutung, um vor allem jungen Menschen zu zeigen, welche Vielfalt und Zukunftsfähigkeit das Handwerk bietet. In Zeiten großer Umbrüche ist das ein wichtiges Zeichen!“

Das neue Kongress- und Eventformat ZUKUNFT HANDWERK, das 2022 erstmalig als Live-Event stattfinden sollte, wird auf 2023 verschoben. Als Termin ist der 8. März bis 10. März 2023 vorgesehen. „Ziel der ZUKUNFT HANDWERK ist es, aktuelle Themen, wegweisende Trends und Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und angrenzenden Bereichen für das Handwerk ins Rampenlicht zu stellen“, erklärt Dieter Dohr, Vorsitzender der Geschäftsführung der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH. „Als jährliches Gipfeltreffen des Handwerks soll die Veranstaltung damit auf einzigartige Weise für Vernetzung und Austausch sorgen.“

Aktuelle Info unter www.ihm.de

© Copyright 2022 – Alle Inhalte dieser Internetseite, insbesondere Fotografien und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, sind alle Rechte, einschließlich der Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und jede Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts dem Urheber vorbehalten und bedürfen einer ausdrücklichen Zustimmung zur Nutzung oder Verwertung.

 

 

Fragen? Wir beraten Sie gerne! Tel +49 (0) 7621 58 08 0

EHG GmbH
Im Entenbad 23
79541 Lörrach-Hauingen

Öffnungszeiten
Mo - Fr 7.30 - 12.00 Uhr
Mo - Do 13.00 - 16.30 Uhr
Fr 13.00 - 15.30 Uhr

Elektro-Handels-Gesellschaft mbh | www.ehg-mbh.deUST ID DE 142394836info@egh-mbhTel 0049 (0)7621 5808-0 | Fax 0049 (0)7621 5808-20