Zum Online Shop
Startseite / Aktuelles / Fachmesse elektrotechnik schärft Konzept
 
Dienstag, 1. Juli 2014

Fachmesse elektrotechnik schärft Konzept

Neuer Termin, neues Logo, neue Gliederung: Die Konturen der neuen „elektrotechnik" in Dortmund werden sichtbar.

Auf der „Elektrotechnik" in Dortmund im September 2013 wurde der neue Termin bekannt gegeben: Die nächste Messe findet statt vom 18. bis 20. Februar 2015 und verzichtet auf den Samstag. Der Messetermin wurde unter anderem gewählt, um den Abstand zur vorangegangenen Light+Building nicht zu groß werden zu lassen. Nun können die Aussteller ihre aktuellen Neuheiten in Dortmund präsentieren - das verschoben sie bisher aus verständlichen Gründen oft auf die folgende Weltleitmesse in Frankfurt. „Ich bin überzeugt, dass der Frühjahrstermin und das Konzept der neuen elektrotechnik für die Industrie hochattraktiv sind", sagt Klaus Jung, Geschäftsführer des Fachverbands Elektroinstallationssysteme im Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI).


Auch für die Besucher aus den E-Handwerken gibt es Vorteile. „Diese Terminierung passt noch besser zum Arbeitsaufkommen unserer Mitgliedsunternehmen im Jahresverlauf als die bisherige", sagt Lothar Hellmann, Vorsitzender des Fachverbandes Elektro- und Informationstechnische Handwerke NRW, ideeller und fachlicher Träger der Messe. Der Start am Aschermittwoch 2015 ist kein Wunschtermin, war aber nicht zu vermeiden.


Nun werden die weiteren Änderungen sichtbar. Äußerlich fällt das neue Logo auf, das die „Mutter aller Regionalfachmessen" nun moderner erscheinen lässt. Inhaltlich wurde das Konzept überarbeitet. Das Infoangebot wird aufgeteilt in die zwei Bereiche Gebäude- und Industrieanwendungen. Leitthema beider Bereiche sollen Anwendungs- und Komplettlösungen werden.


Neu sind auch die so genannten „Spannungsfelder". In diesen Spannungsfeldern sollen wichtige Branchenthemen aufbereitet und zum Beispiel in Form von Fachforen und Vorträgen präsentiert werden. Der ebenfalls neuen Website war Anfang Juli zu entnehmen, dass unter anderem Themen wie Industrie 4.0, Sicherheitstechnik und Netzwerke vorgesehen sind. Die Messe zeichnet sich aus durch die starke Einbeziehung des elektrohandwerklichen Nachwuchses. Das soll so bleiben, aber stärker gebündelt werden.


Für die E-Handwerke war die Dortmunder Messe schon seit ihren ersten Gehversuchen im Jahr 1969 wichtig. Mit den vielen Änderungen soll das Angebot nun auch für Anwender aus der Industrie noch interessanter werden. Das Potenzial ist groß: Das Einzugsgebiet der ältesten Regionalfachmesse der Branche umfasst die Metropolregion Ruhrgebiet, das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen und die benachbarten Benelux-Staaten.

www.messe-elektrotechnik.de

Fragen? Wir beraten Sie gerne! Tel +49 (0) 7621 58 08 0

EHG mbH
Im Entenbad 23
79541 Lörrach-Hauingen

Öffnungszeiten
Mo - Fr 7.30 - 12.00 Uhr
Mo - Do 13.00 - 16.30 Uhr
Fr 13.00 - 15.30 Uhr

Elektro-Handels-Gesellschaft mbh | www.ehg-mbh.deUST ID DE 142394836info@egh-mbhTel 0049 (0)7621 5808-0 | Fax 0049 (0)7621 5808-20